Montag, 23. Dezember 2013

Weihnachtsgrüße

Frohe und besinnliche Weihnachten ihr Lieben alle, und auf ein gesundes Wiederlesen im Neuen Jahr.
Herzlichst Eure Donna G.

Dienstag, 17. Dezember 2013

Wichtel einmal anders und die Gitarre, die ein Cello war

Nachdem so viele von euch ihre Wichtel auf ihren Blogs gezeigt haben, muss ich doch mal meine Wichtel zeigen. Sie befinden sich allerdings allesamt in Büchern. Ich liebe die Wichtel gemalt von Fritz Baumgarten und sammle schon seit Jahren die alten Bilderbücher.
Hier zeige ich euch mal ein paar:

Natürlich gibt es nicht nur Wichtel, sondern auch Hasen und sonstige Figuren. Die stelle ich dann an Ostern auf:




Ich habe sogar mal Wichtelservietten geschenkt bekommen, die ich gar nicht benutzen mag.



An Weihnachten wird natürlich das hier mit zur Deko gestellt:
Und eins, das jeder kennt, das nicht von Fritz Baumgarten ist:



Tja, und dann wollte ich meinem gitarreliebenden Apoll Gitarrenkekse backen. Habe lange mit meiner Freundin am Stand für Kekseeausstecher gestanden um die ideale Gitarre zu finden. Das war schon letztes Jahr. Als ich vor zwei Wochen gebacken habe, kamen mir erste Zweifel, ob das wirklich eine Gitarre ist. Habe sogar meiner Freundin ein Foto geschickt. Sie meinte, doch ganz bestimmt, und wenn nicht, zählt der gute Wille.
Habe dann meinem Apoll ein Tütchen zum Nikolaus geschenkt. Das erste, was er sagte: aha ein Cello. Pfffff, Mensch, wieso hab ich das nicht gesehen...?? Naja, inzwischen sind sie trotzdem fast alle aufgegessen. Wenn ich diese Woche auf einen Weihnachtsmarkt komme, werde ich aber nochmal suchen.

Ein bisschen gemütlich machen wir es uns auch. Diese vier Gläser passen farblich genau zum Kamin.


Jaaaa, die Bilder sind schon vom zweiten Advent, aber es geht hier um die Faaaarbe!! Und die Gläschen sind in verschiedenen Grüntönen eingefärbt, das hat mir so gut gefallen.

Und dann möchte ich mich noch ganz herzlich für eure lieben Kommentare und Komplimente bedanken. Fühle mich fast wie Claudia Schiffer, dabei ging es doch nur um den Blazer und ich war nicht mal geschminkt. Aber beim Friseur war ich inzwischen.

So ihr Lieben, ich glaube nicht, dass ich mich vor Weihnachten nochmal melden werde.
Habe noch ein paar Dinge zu erledigen wie das Weihnachtsessen einkaufen, Geschenke einpacken, auch wenn wir keine großen Geschenke machen. Und auch zum Weihnachtsmarkt in Ludwigsburg. 
Ich wünsche euch frohe Festtage mit euren Familien und Tieren und kommt alle gut ins Neue Jahr. 
Liebe Grüße Donna G.






Mittwoch, 4. Dezember 2013

Mal ganz kurz...

will ich mich melden. Irgendwie rast die Zeit an mir vorbei, und ich bin mit Amber sehr ausgelastet. Sie muss alle zwei Stunden raus (zum Glück nur tagsüber) und dadurch gucke ich den ganzen Tag auf die Uhr. Wenn sie dann mal schläft, mache ich schnell alles wozu ich sonst nicht komme.
Zum Beispiel backen. Nun hat aber meine Kamera den Geist aufgegeben und ich kann das Foto nicht zeigen.
Ich habe Zimtsterne nach Dekoherzals Rezept gebacken. Allerdings sieht man gar nicht, dass da ein Eiweißguss drauf ist, obwohl ich mich genau an das Rezept gehalten habe. Komisch.
Und ich habe gewonnen, das ist zwar schon ein paar Wochen her, aber wie gesagt, mit Bilder machen hab ich grade Schwierigkeiten. Conny von A Hemad und a Hos hat einen Blazer von Yest verlost. Und ich war die glückliche Gewinnerin. Das war wirklich das erste Mal, dass ich was gewonnen habe, das mehr als 5 Euro wert ist. Und er passt super. Die Fotos hat mein Apoll mit dem Handy gemacht, sehts ihm nach, er ist kein Fotokünstler:

 Ich sehe grade, ich muss dringend zum Friseur. Bitte Kopf ausblenden.
Den Blazer ziehe ich aber nicht an, wenn ich mit Amber unterwegs bin. Da trage ich immer alte Jeans und eine dicke Daunenjacke.
Zur Zeit üben wir an der Schleppleine. Hier musste ich aber mit einer Wäscheleine improvisieren:
Sie ist inzwischen ganz schön langbeinig geworden, unsere schwarze Schönheit.
Leider hält Lola immer noch nix davon, als Spielkamerad herzuhalten:





Zur Zeit bin ich ein bisschen frustriert, weil ich auf alle Bewerbungen nur Absagen kriege. Vielleicht sollte man auch mal den Tag Der Arbeitslosen Über-50jährigen einführen. Es gibt leider noch keine Stellenanzeigen, in denen steht: Bewerber über 50 werden bei gleicher Eignung bevorzugt eingestellt.
Das ging mir gestern durch den Kopf, am Tag der behinderten Menschen. 
Klar, bin ich mit Hund und Katze grade genug beschäftigt, aber die geistige Herausforderung und der Kontakt zu anderen Menschen fehlen mir gerade schon.
Ich will nicht jammern, es gibt Schlimmeres. Und wer jammert hat noch Reserven, heißt es so schön.
Zum Schluss noch ein Stimmungsbild, das ich gestern Nachmittag von unserer Burgmauer runter geschossen habe. Zum Glück auch mit dem Handy, sonst wärs jetzt weg.



Ich wünsche euch noch eine schöne Adventszeit. Vielleicht denkt ihr auch ein bisschen an den Sinn von Weihnachten und betrachtet es nicht nur als Dekofest.
Mit diesem moralischen Zeigefinger verabschiede ich mich für heute.
Vielen Dank für alle Nachfragen nach meinem Befinden. Nun weisste Bescheid.....
Seid herzlich gegrüßt von Donna G.