Mittwoch, 8. Mai 2013

Die Rasenmäherbrigade und ich....

Hallo Mädels,

am Montag war bei uns in der Straße Rasenmähertag. Ohne vorherige Absprache, versteht sich. Und es ist kein Klischee, sondern Wirklichkeit. Wenn der eine fertig ist, fängt der nächste an. Da wollte ich mal mitmischen, ich habe also bis 16 Uhr gewartet, und als der letzte soweit war und dachte, er könnte nun gemütlich auf der Terrasse sitzen, dann startete ich durch. Was für ein Gefühl, alle haben erst Ruhe, wenn ich soweit bin :o)
Im Ernst, eigentlich bin ich nicht so, aber am Montag war es einfach extrem. Rasenmäherlärm von 10-11 Uhr, von 12 bis 14 Uhr, und dann nochmal von 15-16 Uhr. Hatten die alle extra Urlaub genommen?

Normalerweise sieht ein sonniger Nachmittag oder Abend bei uns so aus:

 
 Mein Mann liebt es, zur Entspannung Gitarre zu spielen und zu singen, mit einem Feierabendbier daneben, versteht sich, und ich liebe es, dabei zu sitzen und zuzuhören.
Oh mein Gartenwerkzeug liegt noch rum. Manchmal können wir es halt kaum erwarten, endlich hinzusitzen und das Gesicht in die Sonne zu halten.

Ganz nebenbei bin ich dann mal durch den Garten gegangen und habe für euch fotografiert, was grade so blüht:


Zierjohannisbeere


Zierquitte


                                                       Felsenbirne


 Die Schachbrettblume habe ich im Herbst gepflanzt. Freue mich total, dass sie so schön gewachsen ist.

Meine Freundin hat mir ein kleines Geschenk mitgebracht bei ihrem letzten Besuch:
Kräutersticker. Am Besten ist: Keine Ahnung. Denn jeder hat ja mal was im Garten, das er nicht einordnen kann. Oder geht nur mir das so? Ich habe noch viele leere Stellen auf der Botanik-Landkarte.

Nun bleiben mir noch zwei Wochen, bis es losgeht zur Reha. Die ganz dicken Sachen werde ich wohl zu Hause lassen können. Aber Sportzeug und Schwimmsachen kommen mit. Und die Wanderstiefel natürlich auch.
Vielleicht schaffe ich es, mich nochmal zu melden vorher. Auf jeden Fall lese ich fleißig eure Posts, schaffe es aber nicht immer zu kommentieren. Ob ich in der Reha überhaupt Internetzugang habe, weiß ich noch nicht.

Danke liebe Gisa, für den Tipp zum Bilder hochladen. Damit hat es jetzt funktioniert.
Bis bald Eure
Donna G.



Kommentare:

  1. Hallo Donna,
    ohje, das kenne ich auch, wenn auch nicht mit Rasenmähern. Sobald das Thermometer Plusgrade anzeigt, gibt es hier einen Menschen in der Nachbarschaft, der am liebsten Metall schleift bzw. sägt und er hört auch erst wieder im Spätherbst damit auf. Dazu kommt ein Mülltonnendeckel-Knaller gegenüber (wir müssen die Tonnen zu den Leerungszeiten immer an die Straße rollen), der am liebsten morgens um sieben zigmal die Tonne auf und zu macht und dabei immer den Deckel zuknallt statt mit dem Griff zumacht!
    Ich bekomme dann manchmal auch böse Gedanken ;o)
    Schön, daß Deine Reha jetzt bald losgeht!

    Lieben Gruß
    Conny

    AntwortenLöschen
  2. Das sieht gemütlich aus, mit Musik und Bier. Da würde ich mich auch dazu setzen...
    Und mit dem Rasenmäher ist es hier genau so, immer dann, wenn ich gemütlich auf der Terrasse lesen will, fängt ein Nachbar an zu mähen.
    Ich drück die Daumen für die Reha und alles Liebe
    Nicole

    AntwortenLöschen
  3. Ich wünsche dir alles Gute für deine Reha. Ich wünsche dir viele Sonnentage und dass du deine Wanderstiefel tüchtig gebrauchen kannst!!
    jaaaa, das mit der Rasenmäherei kenne ich auch! Manchmals ist das schon sehr nervig. Aber normalerweise siehts ja bei euch sooo gemütlich aus! Dem schönen Gitarrenspiel zuzuhören ist doch Entspannung pur!
    Es grüsst dich herzlichst Rita

    AntwortenLöschen
  4. Ja, Du hast es erfaßt. Rasen mähen ist ansteckend. Da wäre mir die Gitarrenmusik Deines Mannes auf alle Fälle lieber.
    Ich wünsch Dir schon mal alles Gute für die Reha, falls wir uns bis dahin nicht mehr sehen/hören/lesen.
    LG
    Bine

    AntwortenLöschen
  5. oho donna, da hast du es aber schön. aber das rasenmäherdrama hatten wir früher auch.
    hier haben gottseidank in der anlage alle einen elktromäher aber früher im garten war es wirklich ganz schlimm und immer am sonntagnachmittag.
    schön so eine klampfe, lagerfeuer und klampfe und landsknechtslieder singen.
    das war eine schöne zeit, seufz.

    lg eva

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Eva, mit Landsknechtsliedern haben wirs nicht so. Mein Mann ist ein ziemlich guter Bluesgitarrist, hat auch Sachen von Johnny Cash und Ry Cooder etc. drauf.
      LG Donna G.

      Löschen
  6. Oh man, das Phänomän kenne ich. Dein lieber Mann sollte sich eine E-Gitarre zulegen mit einem ordentlichen Verstärker. Aber so wie es auf dem Bild aussieht ist er eher für die etwas leiseren Töne, oder?
    LG Sabine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Mein Mann hat mehrere E-Gitarren und Verstärker. Er ist nebenberuflich Musiker und spielt in einer Band und diversen Projekten. Das wollte er aber unseren Nachbarn nicht zumuten.
      LG Donna G.

      Löschen
  7. Hallo Donna
    Hihi, das ist wirklich witzig! Hey, Du hast ein Mann der Gitarren spielen und auch noch singen kann?! So guet! Ich auch will *grins*. Meiner weigert sich zu singen, das sei besser für meine Gehörgänge. Hmm, kann's ja nicht beurteilen, hab ihn noch niiiiie gehört. Dafür spielt er Schlagzeug... auch nicht gerade das Nummer 1 Instrument in Bezug auf Romantik *kicher*... aber man kann wohl einfach nicht alles haben.
    Jäh nu.
    Für die Reha wünsche ich Dir alles Gute... und einen guten Internetzugang ;o).
    En liebe Gruess
    Alex

    AntwortenLöschen
  8. liebe donna,das hast du gut gemacht einfach zurückmähen hihi...alles gute für deine reha,liebe grüße renate

    AntwortenLöschen
  9. Leider hab ich so gar keinen musikalischen Mann, ja er kann noch nicht einmal tanzen. Solche Schilder mit "Keine Ahnung" könnte ich ab und zu auch in meinem Garten gut gebrauchen, aber was soll's n Namen sind Schall und Rauch :-)

    Gute Erholung in der Reha

    LG Lis

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Lis, glaub nicht, dass Männer, die Gitarre spielen tanzen können geschweige denn wollen. Das ist mein Wermutstropfen. Ich tanze total gern.
      LG Donna G.

      Löschen
  10. Das Rasenmäh - Phänomen gibt es anscheinen in ganz Deutschland.
    Auch wir haben Nachbarn die man nicht am Vormittag oder Nachmittag arbeiten hört sondern am Spätnachmittag wenn allgemein Ruhe einkehren sollte; da wird dann gemäht, geschnitten, gekratzt, gehobelt, gesägt etc. etc. etc. und wenn wir viel Glück haben dann ist endlich so gegen 20,15 Uhr Schluss, denn dann wird der Fernseher eingeschaltet - Gott sei Dank, dann haben wir im Garten Ruhe!!!
    Alles Gute auf der Reha!
    Liebe Grüße
    Waltraud

    AntwortenLöschen
  11. Das blüht ja alles wundervoll!
    Liebe Grüße,
    Markus

    AntwortenLöschen
  12. Oh ich habe wohl irgendwie übersehen, dass du was neues gepostet hast.
    Und was für herrliche Fotos, ein blühender Garten. Hört sich urgemütlich an, dein singender Mann und du im Garten.
    Ich wünsche dir für deine Reha den blausten Himmel überhaupt. ;)
    Lieben Gruss Cla

    AntwortenLöschen
  13. Liebe Donna,
    ach.... der Mai ist doch der schönste Monat ;-) was deine wunderschönen
    Bilder ja auch beweisen. Diese wunderschönen Blüten!!!
    Erhol dich gut in der Reha!
    Ganz, ganz liebe Grüße
    Karin

    AntwortenLöschen
  14. Vorweg eh ich es vergesse: Für deine Reha alles Liebe+Gute!

    Und ja, mein Mann ist auch so einer, der mit Gitarre und so ... und deine Rasenmäherstory ist zum Lachen, wenn's zum Lachen wär, nä?! ;-) So isses, das Leben.

    Zur Sisalfrage: Ja, es ist etwas rau. Aber es lässt sich dennoch ganz gut verarbeiten. Man darf es nicht so straff um die Finger wickeln.
    Es gibt noch viel "weheres" Garn :O/ - ich habe zB. noch einen Riesenknaul Hanfgarn da, so für NS 10-12 - das hab ich erstmal wieder weggetan. Da bluten bald die Pfötchen ... ähäm ...

    So, nun wünsch ich dir in deinem schönen blühenden Garten noch schöne Tage - bis eben zur Reha.
    Alles Liebe - Gisa.

    AntwortenLöschen
  15. Liebe Donna,
    du musst zur Reha ?!!
    Da wünsch ich dir alles Gute und toi toi.
    Internat wirst sicher bekommen wenn du es magst.
    Gehe davon aus, dass es Stationär sein wird.
    Deine Gartenimpressionen sind wunderbar und das
    Wetterchen scheint es gut zu meinen.
    stell es mir sehr schön vor, einen Tag so gemütlich
    ausklingen zu lassen mit Gitarrenspiel und Gesang.
    Begleitest du deinen Mann mit Gesang ?!
    Wünsch dir eine angenehme Woche ohne Rasenmäherlärm
    ( nervt ja wirklich wenn es Stund um Stund so geht )
    Ups, heut lief er ja auch in unserem garten ... bis zur
    nächsten Regenschauer dann war erst einmal Ruh ...
    danach war es zu nass ...
    Liebe Grüße und hab lieben Dank für deine stets so
    schönen Kommentare bei mir!!
    GGLG Moni



    AntwortenLöschen
  16. Liebe Donna,
    wirklich schöne Bilder aus Eurem Garten - gefallen mir richtig gut!
    Ich wünsche Dir viel Vergnügen bei der Reha!
    Erhol Dich gut, ja?
    Liebe Grüsse
    Inge

    AntwortenLöschen
  17. Liebe Donna,

    das blüht so schön bei euch. Unsere Bäumchen beginnen gerade.
    Ich habe dir eine Antwort zu deiner Appenzeller Ringelrutenfrage in den Kommentarbereich geschrieben.

    Liebe Grüße!

    AntwortenLöschen
  18. Liebe Donna,
    was für ein toller Post! Ich mußte schon ein bißchen schmunzeln! Wir haben auch soviel Rasen, wir brauchen auch den ganzen Nachmittag für alles! Aber einen Mann der Gitarre hinterher spielt, habe ich leider nicht :O(

    Tolle Fotos vom Garten hast Du gemacht! Herrlich!

    Du sollst in die Reha? Dann wünsche ich Dir gute Besserung und Entspannung und Erholung!

    Freue mich schon, wieder von Dir zu hören!

    Herzliche Grüße
    Kerstin

    AntwortenLöschen
  19. Liebe Donna
    Wunderschön sind Deine Gartenbilder! Alles Liebe und Gute für Deine Reha wünscht Dir Yvonne

    AntwortenLöschen
  20. Liebe Donna,

    ich bin nur kurz da ,
    aber so viel Zeit muss sein,
    ich sage DANKE für deinen lieben Kommentar bei mir
    und schicke dir ALLERLIEBSTE
    Grüße...

    Bis bald...

    Birgit

    AntwortenLöschen